Vorberichte zum Wochenende

A-Junioren Westfalenliga
SV Lippstadt - SF Siegen (Sonntag, 11 Uhr)

Nach dem 5:0-Auswärtssieg in Sprockhövel wollen die A-Junioren auch das erste Heimspiel am Bruchbaum gewinnen. Die Gäste aus Siegen sind mit einem 4:1-Erfolg gegen RW Ahlen in die Meisterschaft gestartet. Insgesamt leben die Siegener von ihrer schnellen Offensive und dem robusten Spiel im Zentrum. Trainer Axel Hildebrandt muss ohne Nick Schröder und Jonas Janetzky, der sich im Kreispokalspiel in Mellrich eine Blessur am Knie zuzog, auskommen. Nick Schröder musste einen kleinen Eingriff am Fuß über sich ergehen lassen, wird aber voraussichtlich in zwei Wochen wieder auf dem Platz stehen.

B-Junioren Westfalenliga
SF Siegen - SV Lippstadt (Sonntag, 11 Uhr)

Der Gegner aus dem Siegerland hat beachtliche Ergebnisse in der Vorbereitung erzielt. Am ersten Spieltag in Waltrop mussten die Gastgeber eine ärgerliche 1:2-Niederlage hinnehmen. Von daher werden die Spieler aus Siegen dem SV Lippstadt vermutlich mit einem hohen Engagement entgegentreten. Trainer Marcel Heinemann: „In Siegen erwartet uns ein hartes Stück Arbeit. Hier ist es ganz wichtig, dass wir von der ersten Sekunde an hellwach sind und sofort das richtige Zweikampfverhalten zeigen.“


B-Junioren Landesliga
FC Brünninghausen - SV Lippstadt II (Sonntag, 11 Uhr)

Nach der Auftaktniederlage zu Hause möchte die U16 nun beim FC Brünninghausen in Dortmund die ersten Punkte einfahren. Trainer Tobias Gersch war mit der Trainingswoche sehr zufrieden und spürt die Vorfreude seiner Mannschaft auf das kommende Match: „Wir haben das Spiel gegen Sprockhövel ausführlich besprochen. Die Jungs sind nun heiß, in Brünninghausen die richtige Antwort zu geben.“ Fehlen werden Aymane Benzougagh und Cedrisse N’ Goma. Bei Gabriel Cati, wird es sich kurzfristig entscheiden, ob er mitwirken kann.


C-Junioren Westfalenliga
TSV Marl-Hüls - SV Lippstadt (Samstag, 15 Uhr)

Die Marl-Hülser zählen zu den robusten Mannschaften der Liga. Da heißt es für die Lippstädter von Anfang an gegenzuhalten und dem Gegner das eigene Spiel aufzuzwingen. „Defensiv müssen wir an die zuletzt gezeigte Leistung anknüpfen. Wichtig wird außerdem sein, dass wir jede unsere Torchancen eiskalt nutzen. Jeder noch so kleine Fehler wird in dieser Liga bestraft. Unter der Woche hatten wir nur ein Mannschaftstraining, da ein Großteil der Spieler in der Sportschule Kaiserau an einer Wochenschulung teilnahm. Das klare Ziel ist es, aus dem ersten Auswärtsspiel der Saison etwas mitzunehmen“, so SV-Co-Trainer Lorenz Dickhut.

C-Junioren Bezirksliga
SV Lippstadt - SpVg Hamm (Samstag, 17 Uhr)

Für die Trainer Lübbers/Köhler steht erst das Regionalliga-Spiel gegen den Bonner SC auf dem Plan, danach müssen sie schnell den Trainingsanzug überziehen, um die CII zu coachen. Die Lippstädter sind mit einem 5:0-Auswärtssieg in Holzwickede gestartet. Die Gäste aus Hamm verloren zu Hause gegen den SC Wiedenbrück knapp mit 2:3. Beide Trainer erwarten ein technisch gutes Spiel, wobei es am Ende wohl auf Kleinigkeiten ankommen wird. „Wie schon in Holzwickede, werden wir die Hammer frühzeitig stören und unter Druck setzen, um sie so zu Fehlern zu zwingen“, so die Marschroute von Trainer Fabian Lübbers. Verletzungsbedingt fehlen Noureddine Slim und Louis Kahr.

D-Jugend Bezirksliga
SpVg Beckum - SV Lippstadt 08 (Samstag, 13.30 Uhr)

Nach dem deutlichen 8:1-Auftaktsieg gegen den SuS Kaiserau fährt das Schulte/Wallmeier-Team mit breiter Brust nun in die Römerkampfbahn nach Beckum. Da neun Spieler unter der Woche mit dem Lippstädter Stützpunkt an der Westfalenmeisterschaft teilnahmen, konnte nur eingeschränkt trainiert werden. Die Beckumer, mit einer Auftaktniederlage gestartet, werden es dem Regionalliga-Nachwuchs sicher nicht leicht machen Fehlen wird Torwart Elia Cirfera. 

 

Quelle: Der Patriot vom 15.09.2018

Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Erfahren Sie weitere Details.