Ergebnisse vom Wochenende

A-Junioren Westfalenliga
TSG Sprockhövel - SV Lippstadt 0:5 (0:1)

Mit diesem deutlichen 5:0-Erfolg setzte der SV gleich mal gleich ein Zeichen. In den ersten 20 Minuten war es ein Abtasten beider Teams, danach eine Feldüberlegenheit der Platzherren ohne nennenswerte Torchancen. In der 33. Minute wurde Felix Fleck von den Beinen geholt, den fälligen Strafstoß verwandelte Francesco Di Pierro sicher zum 1:0-Pausenstand.

Nach dem Wechsel wurde der Regionalliga-Nachwuchs aus Lippstadt immer stärker. Binnen vier Minuten (48. bis 51.) schraubten Tobias Szymura und Florent Beriska das Ergebnis auf 3:0. Die weitere Überlegenheit der SVer wurde mit zwei Toren von Jonas Telschow und Francesco Di Pierro zum 5:0-Endstand umgemünzt.

Am Sonntag empfängt das Bruchbaum-Team die SF Siegen, die ihr Heimspiel gegen RW Ahlen mit 4:1 gewannen. „Es war schon eine ordentliche Leistung, doch an einigen Stellen muss noch nachgearbeitet werden,“ so ein zufriedener SV-Trainer Axel Hildebrandt.

SV Lippstadt: Zadach, Fleck, Matriciani, Di Pierro, Szymura, Beriska, Traufetter, Saibert, Schielke, Lange, Balke, Janetzki, Abadzic, Telschow, Schröder,

B-Junioren Westfalenliga
SV Lippstadt - Schalke 04 U16 2:1 (1:1)

Nach einer taktischen Meisterleistung feierte die B-Jugend des SV Lippstadt einen 2:1-Sieg gegen Schalke. In einer temporeichen Partie hatte der SV den besseren Start und ging durch Mattis Wecker in Führung. Das war der Weckruf für Königsblau. Der Bundesliga-Nachwuchs wurde jetzt immer stärker und erspielte sich einige Möglichkeiten.

Nach dem Seitenwechsel stander die SVer hinten bombensicher. Schalke fand gegen das Defensivkonzept keine Lösung. Immer wieder wurden die Räume zugelaufen. Das Team von Trainer Marcel Heinemann blieb bei Kontern brandgefährlich. Mattis Wecker erzielte den vielumjubelten zweiten Treffer. Gabriel Miceli hatte nach einem Konter den nächsten Treffer auf dem Fuß. Sein Schuss ging aber knapp vorbei. Trainer Marcel Heinemann: „Ich freue mich für die Jungs, dass sie für Ihren großen Aufwand belohnt worden sind.“

SV Lippstadt: Strathaus, Sluiters, Grothe, Canetto, Rienermann, Freier, Kleine-Hollenhorst, Coskun (64. Miceli-Suarez), Bertels, Mehlhorn, Wecker

B-Junioren Landesliga
SV Lippstadt II - TSG Sprockhövel 0:2 (0:0)

Die Elf vom Bruchbaum begann sehr engagiert. In der ersten Hälfte war das Spiel taktisch geprägt. Es ergaben sich auf beiden Seiten wenig Chancen. Moritz Rose hatte auf Seiten der Lippstädter zwei gute Einschussmöglichkeiten die aber vergeben wurden. Im zweiten Spielabschnitt wurde die Partie dann etwas offener. Die Gäste nutzten eine zu passive Defensive der Lippstädter zur Führung. Durch eine unglückliche Abwehraktion acht Minuten später staubte der Gast dann zum 2:0 ab. Die Elf von Trainer Tobias Gersch warf in der Schlussphase nochmal alles nach vorne, kam aber nur zu wenigen nennenswerten Möglichkeiten. „Es war das erwartet schwere erste Spiel gegen eine taktisch gut funktionierende Mannschaft“, so Gersch nach dem Abpfiff..

C-Junioren Westfalenliga
SV Lippstadt - Eintracht Dortmund 2:1 (0:1)

In den ersten 20 Minuten entwickelte sich ein Spiel auf Augenhöhe. Danach wurden die Gäste stärker und gingen fünf Minuten vor dem Wechsel durch ein Kopfball-Tor mit 1:0 in Führung. Nach der Pause zeigten die Bruchbaum-Kicker eine deutliche Reaktion, spielten jetzt mutiger nach vorne und wurden durch den Treffer von Lukas Cesarek zum 1:1 belohnt. Den 2:1-Siegtreffer erzielte Marcel Wilhelm. „Ich bin mächtig stolz auf meine Mannschaft. Wir haben die ersten drei Punkte in der Vereinsgeschichte in der neuen Westfalenliga geholt“, so Trainer Andrea Miceli.

SV Lippstadt: Linnemann, Bierkämper, Cesarek, Kleine-Hollenhorst, Deacon, Müller, Jaworsky, Belda, Wilhelm, Makki, Thiedemann, Ignec, Miller, Sprunk.

D-Junioren Bezirksliga
SV Lippstadt 08 - SuS Kaiserau 8:1 (4:1)

Die D-Junioren des SV Lippstadt starteten mit einem 8:1-Kantersieg in die neue Spielzeit. Hochkonzentriert gingen die Gäste zu Werke und bereits nach zwei Minuten hatte Tom Teipel die Bruchbaum-Kicker mit 1:0 in Führung gebracht. Kurze Zeit später gelang den Gästen der 1:1- Ausgleich. Dieses sollte der Weckruf sein, denn binnen acht Minuten erhöhte der SV durch die Tore von Nils Heinrich (2) und Tom Teipel auf 4:1. Alle SV-Spieler kamen zum Einsatz und wirbelten nach der Pause kräftig weiter, sodass bis zum Schlusspfiff noch weitere vier sehenswerte Tore fielen. Luis Scheiermann, Seyhan Inanc, Yannick Krause und Tom Teipel schraubten das Ergebnis schließlich noch auf 8:1. 

SV: Cirfera, Deli, Spenner, Althüser, Schniedertöns, Menke,Finochiaro, Inanc, Patruno, Heinrich, Teipel, Ritzel, Krause, Hemsen, Scheiermann

 

Quelle: Der Patriot vom 11.09.2018 

Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Erfahren Sie weitere Details.