SV LIPPSTADT 08 Ehrliche Emotionen.
 
Hauptsponsor

Hauptsponsor Sparkasse Lippstadt

Co-Sponsoren

ASO GmbH Antriebs- und Steuerungstechnik
Behr-Hella Thermocontrol GmbH
Hella KGaA Hueck & Co.
Co-Sponsor Wilhelm Knepper
Co-Sponsor Liebelt-B?den
Co-Sponsor Liebelt
Co-Sponsor Weissenburg Pilsener
Co-Sponsor WDS
zur Aktion
zur Aktion
Pressebericht vom 04.08.2018

SV Lippstadt verliert 1:2
Der SV Lippstadt hat sein erstes Heimspiel in der neuen Regionalliga-Saison mit 1:2 (0:2) gegen den SV Rödinghausen verloren.

Vor 689 Zuschauern in der Liebelt Arena waren die Gäste vor allem in der ersten Halbzeit das deutlich bessere Team. Auch wenn es SV-Trainer Daniel Berlinski in der Pressekonferenz anders sah: Das Ergebnis ging absolut in Ordnung, weil der SVR wesentlich mehr klare Torchancen besaß.

Das Spiel begann für die Gastgeber bei gefühlt 40 Grad im Stadion gleich mit einer kalten Dusche. Bereits in der 7. Minute erzielte Rödinghausens gefürchteter Torjäger Simon Engelmann mit einem Drehschuss ins lange Eck das 0:1. „Danach haben wir etwas gebraucht, um uns wieder zu fangen", sagte Lippstadts Kapitän Fabian Lübbers nach Spielschluss.

Rödinghausen presste sehr hoch und ließ dem SV Lippstadt keine Zeit für einen geordneten Spielaufbau. So schlichen sich immer wieder Fehler ein, die der überragende Torhüter Christopher Balkenhoff aber gekonnt ausbügelte. So auch nach einer Viertelstunde erneut gegen Engelmann. Der Keeper hielt, was zu halten war - und sogar noch mehr. Aber in der 42. Minute war auch er machtlos, als Julian Wolff aus kurzer Distanz zum 0:2 einköpfte. Wiederum Simon Engelmann und Franz Pfanne vergaben noch vor der Pause zwei dicke Gelegenheiten.

Die Schwarz-Roten konnten froh sein, dass sie nur mit einem 0:2-Rückstand in die Kabinen durften.

Und es ging gleich weiter so: Direkt nach Wiederanpfiff zweimal Engelmann und zweimal Balkenhoff mit sehenswerten Paraden. Der SV-Torhüter hielt seine Mannschaft weiter im Spiel - und die wurde in der Folgezeit besser. Der Kapitän marschierte voran: Fabian Lübbers erzielte in der 56. Minute nach einem Freistoß von Sven Köhler per Kopf das 1:2. Es war das erste Regionalliga-Tor des Innenverteidigers überhaupt.

Die Gastgeber kämpften jetzt verbissen um den Ausgleich. Ihr Einsatz war vorbildlich, da gibt es nichts zu kritisieren. In der zweiten Halbzeit agierten die Schwarz-Roten mit dem SVR mindestens auf Augenhöhe. Fast wären sie für diesen enormen Einsatz noch belohnt worden: Wieder war es in der 96. Minute ein Freistoß von Sven Köhler, der in den Strafraum segelte: Yannick Langesberg stieg hoch, erwischte den Ball mit dem Hinterkopf, doch die Kugel klatschte an die Latte. Das war Pech für die Gastgeber, die mit ihrem Auftritt zufrieden sein durften. So wertete es auch Torschütze Fabian Lübbers: „Wir gehören in diese Liga. Das hat man heute eindeutig gesehen."

SV Lippstadt: Balkenhoff - M. Hoffmeier (81. Andzouana), Langesberg, Lübbers, N. Köhler - S. Köhler - Maiella (68. Schubert), K. Hoffmeier, Kaptan (60. Hoffmeier), Brosch, Klingen

Trainerstimme von Daniel Berlinski: „Ich finde, dass wir heute hier zwei Mannschaften auf Augenhöhe gesehen haben. Von einem verdienten Sieg für Rödinghausen möchte ich nicht unbedingt sprechen. Ich sehe das schon ein bisschen anders. Von der Spielanlage und von den Torchancen war das Spiel absolut ausgeglichen. Meine Mannschaft hat das hier heute super gemacht. Es gab einen ganz großen Unterschied im Spiel. Das ist der Engelmann. Ganz einfach. Rödinghausen ist knallhart effektiv."

Quelle: DER PATRIOT, 04.08.2018

Das erste Regionalliga-Tor 18/19: Kapitän Fabian Lübbers (r.) erzielte es in der 56. Minute per Kopf zum 1:2. - Foto: Lütkehaus
Das erste Regionalliga-Tor 18/19: Kapitän Fabian Lübbers (r.) erzielte es in der 56. Minute per Kopf zum 1:2. - Foto: Lütkehaus
Nächstes Spiel
Nächstes Spiel
Regionalliga West
SV Lippstadt 08 - 1. FC Kaan-Marienborn 07
18. Aug 2018 | 14:00: Stadion "Am Bruchbaum", Wiedenbrücker Str. 83, 59555 Lippstadt
Hier geht`s
zum Ticket-Shop
Hier geht`s
zum Online-Shop
Hier geht`s
zur Bildergalerie
Hier geht`s
zur Videogalerie
Hier geht`s
zum Fanportal