SV LIPPSTADT 08 Ehrliche Emotionen.
 
Hauptsponsor

Hauptsponsor Sparkasse Lippstadt

Co-Sponsoren

ASO GmbH Antriebs- und Steuerungstechnik
Behr-Hella Thermocontrol GmbH
Hella KGaA Hueck & Co.
Co-Sponsor Wilhelm Knepper
Co-Sponsor Liebelt-B?den
Co-Sponsor Liebelt
Co-Sponsor Weissenburg Pilsener
Co-Sponsor WDS
zur Aktion
zur Aktion
zur Aktion
Pressebericht vom 11.11.2017

Deutliche Niederlage
SV Lippstadt verliert ersten Test gegen Westfalia Rhynern mit 0:4

Der SV Lippstadt hat am Abend das erste Vorbereitungsspiel des Jahres gegen den Regionalligisten Westfalia Rhynern mit 0:4 verloren.

Testspiel
SV Lippstadt - Westfalia Rhynern 0:4 (0:3)

Es war ein Test im ursprünglichen Sinne. SV-Trainer Daniel Berlinski wählte eine ungewohnte Startelf - mit Frederic Westergerling im Tor, Neuzugang Gerrit Kaiser, Marvin Joswig, Lukas Wulf in der Abwehrkette und Benjamin Klingen als Sturmspitze. In der Pause tauschte der Coach sein Personal dann auf sieben Positionen.

Zu diesem Zeitpunkt führte der Regionalligist bereits mit 3:0 (Tore: 14. Ricke; 25. Kleine; 36. Tran). Die Gäste waren deutlich überlegen und ließen sogar noch zwei, drei sehr gute Möglichkeiten liegen. Der SV brachte es im ersten Durchgang auf zwei Ecken, mehr war nicht drin. Ansonsten lautete die Devise: verteidigen gegen eine technisch starke Westfalia, die mit viel Tempo spielte. Gerrit Kaiser, der vom Liga-Konkurrenten TuS Haltern zu den Lippstädtern gewechselt ist, beackerte die rechte Seite und versuchte in der Offensive Akzente zu setzen. Doch das gelang gestern der gesamten Mannschaft zumindest in den ersten 45 Minuten nicht. „Wir spielen fünf gegen null hinten", brachte es Rhynerns Coach Torsten Garbe auf den Punkt.

Nach dem Wechsel agierte der Regionalligist weiter so, als hätte die Meisterschaft schon begonnen und machte weiter Druck. Allerdings war es nicht mehr ganz so deutlich. Lediglich der eingewechselte Tekiela (61.) schenkte dem Berlinski-Team noch einen zum 0:4-Endstand ein. Auf der anderen Seite vergab Marcel Todte zwei gute Möglichkeiten zur Ergebniskorrektur.

„In der ersten Halbzeit war ein Klassenunterschied zu erkennen", meinte der Sportliche Leiter des SV Lippstadt, Dirk Brökelmann, „danach haben wir es deutlich besser gemacht und besaßen sogar ein Chancenplus. Es war der erste Test, das sollte man nicht überbewerten."

Das nächste Match bestreiten die Schwarz-Roten am kommenden Freitag zur Eröffnung des Trainingslagers gegen Westfalia Soest.

Quelle: DER PATRIOT, 11.01.2018

Neuzugang Gerrit Kaiser (r.) hatte gestern bei seinem Debüt einen schweren Stand, wie auch alle anderen Lippstädter im Testspiel gegen den Regionalligisten Westfalia Rhynern. Der SV unterlag schließlich deutlich mit 0:4. – Foto: Lütkehaus
Neuzugang Gerrit Kaiser (r.) hatte gestern bei seinem Debüt einen schweren Stand, wie auch alle anderen Lippstädter im Testspiel gegen den Regionalligisten Westfalia Rhynern. Der SV unterlag schließlich deutlich mit 0:4. – Foto: Lütkehaus
Nächstes Spiel
Nächstes Spiel
Testspiel gegen Regionalligisten
SV Lippstadt 08 - KSV Hessen Kassel
25. Jan 2018 | 18:30: Stadion "Am Bruchbaum", Wiedenbrücker Str. 83, 59555 Lippstadt, Deutschland
Hier geht`s
zum Ticket-Shop
Hier geht`s
zum Online-Shop
Hier geht`s
zur Bildergalerie
Hier geht`s
zur Videogalerie
Hier geht`s
zum Fanportal