SV LIPPSTADT 08 Ehrliche Emotionen.
 
Hauptsponsor

Hauptsponsor Sparkasse Lippstadt

Co-Sponsoren

ASO GmbH Antriebs- und Steuerungstechnik
Behr-Hella Thermocontrol GmbH
Hella KGaA Hueck & Co.
Co-Sponsor Wilhelm Knepper
Co-Sponsor Liebelt-B?den
Co-Sponsor Liebelt
Co-Sponsor Weissenburg Pilsener
Co-Sponsor WDS
zur Aktion
zur Aktion
zur Aktion
Pressebericht vom 09.10.2017

Debüt von Nick Weber geht gründlich daneben
SV Lippstadt verliert mit neuem Trainer beim FCB völlig verdient mit 0:2

Die Cheftrainer-Premiere von Nick Weber ist missglückt: Auch unter dem Nachfolger des entlassenen Stefan Fröhlich kann der SV Lippstadt nicht gewinnen. Zumindest verloren die Schwarz-Roten gestern beim FC Brünninghausen absolut verdient mit 0:2. Die Gastgeber, die bisher alle fünf Heimspiele dieser Saison gewonnen haben, waren klar die bessere Mannschaft und besaßen deutlich mehr Chancen. Als „ganz schwach", beurteilte ein sichtlich enttäuschter Interimscoach die Leistung seiner Elf vor allem in der ersten Halbzeit.

Oberliga Westfalen
FC Brünninghausen - SV Lippstadt 2:0 (1:0)

Webers Matchplan ging nicht auf. Der SV Lippstadt spielte gestern im klassischen 4-4-2, mit Routinier Björn Traufetter als zweitem Stürmer. Hendrik Brauer rückte in die Innenverteidigung, Kevin Holz agierte links in der Viererkette. Die Doppel-Sechs bildeten Felix Bechtold und Robin Hoffmann.

Während sich die Gäste noch orientierten, legte der FCB in dieser flotten und unterhaltsamen Partie gleich richtig los. Immer wieder kombinierten sich die Dortmunder mit gepflegtem Passspiel in den gegnerischen Strafraum und waren brandgefährlich. Nach 13 Minuten traf Enzmann den Pfosten, vier Minuten später klatschte die Kugel erneut gegen das Aluminium, und im Nachschuss markierte Enzmann das 1:0. Die beste Chance für den SV Lippstadt hatte Nils Köhler: Auch er knallte die Kugel aus 22 Metern ans Gestänge.

Das Spiel der Schwarz-Roten hatte deutlich mehr Struktur als in der Vorwoche beim kläglichen 1:3 in Hassel. Alles andere wäre allerdings auch nicht möglich gewesen. Der SV kämpfte, erarbeitete sich auch einige Halbchancen. Aber richtig Zugriff auf das Geschehen bekam das Team nicht. Dennoch konnte man den Bruchbaum-Kickern keinen großen Vorwurf machen. Bis auf die Tatsache, dass sie eben zurücklagen.

Mit welcher Einstellung würden die Lippstädter aus der Kabine kommen? Das war die große Frage. Nick Weber brachte Marcel Todte für Björn Traufetter, um die Aufholjagd einzuleiten. Doch erneut erwischte der FCB den besseren Start. Gondrum hätte bei einer Riesenchance aus sieben Metern (50.) das 2:0 erzielen müssen, drosch den Ball jedoch über das Tor. Zehn Minuten später traf Marcel Todte mit einem Heber nur die Latte. Das war Pech für die Gäste, die das Spiel in diesem Moment vielleicht noch einmal hätten drehen können. Zumal erneut Todte kurz danach freie Bahn gehabt hätte, aber zu langsam war.

Der Ausgleich wäre durchaus möglich gewesen, aber nicht verdient. Weil der FC Brünninghausen einfach gefährlicher war. Gondrum mit einem Schuss aus kurzer Distanz sowie Sahin per Kopfball im Anschluss an eine Ecke verpassten die Vorentscheidung.

Der SV Lippstadt versuchte sich gegen die drohende Niederlage zu wehren. Die Gäste machten Druck, kreierten aber keine Chancen mehr. Auch als der Interimscoach Kevin Holz nach vorne zog und es mit Paolo Maiella anstelle von Giacomo Serrone probierte. Die Bemühungen verpufften relativ schnell. Das 2:0 fiel schließlich in der 81. Minute: Als der FCB wechselte, ging alles blitzschnell. Plötzlich stand Enzmann frei vor dem Tor und verwandelte sicher.

Unter dem Strich war der Auftritt des SV Lippstadt einigermaßen okay. Das Resultat aber nicht. Wie sich das auf ein weiteres Engagement von Nick Weber auswirken mag, erscheint unklar.

Quelle: DER PATRIOT, 09.10.2017

Missglücktes Debüt für Nick Weber: Der Interimscoach verlor gestern mit dem SV Lippstadt beim FC Brünninghausen mit 0:2. – Foto: Lütkehaus
Missglücktes Debüt für Nick Weber: Der Interimscoach verlor gestern mit dem SV Lippstadt beim FC Brünninghausen mit 0:2. – Foto: Lütkehaus
Nächstes Spiel
Nächstes Spiel
Testspiel gegen Regionalligisten
SV Lippstadt 08 - SV Westfalia Rhynern
11. Jan 2018 | 19:00: Stadion "Am Bruchbaum", Wiedenbrücker Str. 83, 59555 Lippstadt, Deutschland
Hier geht`s
zum Ticket-Shop
Hier geht`s
zum Online-Shop
Hier geht`s
zur Bildergalerie
Hier geht`s
zur Videogalerie
Hier geht`s
zum Fanportal