SV LIPPSTADT 08 Ehrliche Emotionen.
 
Hauptsponsor

Hauptsponsor Sparkasse Lippstadt

Co-Sponsoren

ASO GmbH Antriebs- und Steuerungstechnik
Behr-Hella Thermocontrol GmbH
Hella KGaA Hueck & Co.
Co-Sponsor Wilhelm Knepper
Co-Sponsor Liebelt-B?den
Co-Sponsor Liebelt
Co-Sponsor Weissenburg Pilsener
Co-Sponsor WDS
zur Aktion
zur Aktion
Pressebericht vom 13.04.2017

SV steht in der Pflicht
Nach zwei Niederlagen müssen sich Lippstädter in Dortmund deutlich steigern

Mit dem Ballast von zwei Niederlagen in Folge fährt der SV Lippstadt heute zum Auswärtsspiel nach Dortmund, am Montag geht’s dann beim Tabellendritten Rhynern weiter. „Das ist schon brutal“, weiß Trainer Stefan Fröhlich, was ihn und seine Schützlinge erwartet. Aber da müssen die Schwarz-Roten jetzt durch.

Oberliga Westfalen
ASC Dortmund - SV Lippstadt (Donnerstag, 18.15 Uhr, Waldstadion; Hinspiel 1:1)

Bei den Lippstädtern hat es zuletzt gewaltig geknirscht. Die Pleiten in Gütersloh (2:4) und gegen Bielefeld (1:2) waren so nicht eingeplant. Bei den Fans gab es erste, deutlich hörbare Unmutsäußerungen. Insofern dürfte die Fahrt nach Dortmund für Kickermann und Co. alles andere als unbeschwert sein.

Zumal sich die Gastgeber in den letzten Wochen gefangen und etwas Luft im Abstiegskampf verschafft haben. In der Rückrundentabelle rangieren die Aplerbecker auf Platz fünf.

„Der ASC ist auf einem guten Weg und hat den Anschluss ans Mittelfeld hergestellt“, so Fröhlich über den heutigen Kontrahenten, „das ist eine richtig gute Mannschaft, die am Anfang Ergebnisprobleme hatte.“ Vor allem die Offensive ist gefährlich. 45 Tore haben die Dortmunder bisher erzielt. „Ein starker Wert. So viele Treffer haben sonst Vereine im oberen Drittel“, wird der SV-Coach sein Team entsprechend einstellen. Erfolgreichster Torschütze ist Maximilian Podehl mit 14 Treffern. Dahinter wirbeln Daniel Schaffer und Kevin Brümmer, die für RW Ahlen und die SG Wattenscheid in der Regionalliga gespielt haben.

Bei den Gästen fehlt der zudem auch noch angeschlagene Stefan Kaldewey wegen seiner fünften Gelben Karte. Die Einsätze von Benjamin Kolodzig, Felix Bechtold (beide Sprunggelenk), Ardian Jevric (Zeh) und Fabian Lübbers (Bronchien) sind fraglich. „Bei Lübbers könnte ich mir vorstellen, dass es noch klappt. Bei den anderen wird es eng“, spekuliert Fröhlich. Bereits fix ist, dass Yannick Langesberg rechts in der Viererkette spielt. Im Sturm steht Björn Traufetter in der Startelf.

Zum Schluss ein gutes Omen für die leidgeplagten Lippstädter: Die letzten beiden Begegnungen in Dortmund gewannen sie jeweils deutlich mit 3:0 und 4:0.

Quelle: DER PATRIOT, 13.04.2017


Leute, da geht’s lang! Schafft Trainer Stefan Fröhlich die Kehrtwende mit dem SV Lippstadt? Nach den Niederlagen gegen Gütersloh und Bielefeld muss heute im Auswärtsspiel beim ASC Dortmund unbedingt ein Sieg her.    Foto: Lütkehaus
Leute, da geht’s lang! Schafft Trainer Stefan Fröhlich die Kehrtwende mit dem SV Lippstadt? Nach den Niederlagen gegen Gütersloh und Bielefeld muss heute im Auswärtsspiel beim ASC Dortmund unbedingt ein Sieg her.    Foto: Lütkehaus
Nächstes Spiel
Nächstes Spiel
Oberliga Westfalen
SV Lippstadt 08 - TSG Sprockhövel
24. Sep 2017 | 15:00: Stadion "Am Bruchbaum", Wiedenbrücker Straße, Lippstadt, Deutschland
Hier geht`s
zum Ticket-Shop
Hier geht`s
zum Online-Shop
Hier geht`s
zur Bildergalerie
Hier geht`s
zur Videogalerie
Hier geht`s
zum Fanportal