SV LIPPSTADT 08 Ehrliche Emotionen.
 
Hauptsponsor

Hauptsponsor Sparkasse Lippstadt

Co-Sponsoren

Behr-Hella Thermocontrol GmbH
Hella KGaA Hueck & Co.
Hueck Industrie Holding KG
Co-Sponsor Wilhelm Knepper
Co-Sponsor Liebelt-B?den
Co-Sponsor Liebelt
Co-Sponsor Weissenburg Pilsener
Co-Sponsor WDS
zur Aktion

zur Aktion

zur Aktion

Pressebericht vom 20.03.2016

1:2 in Rhynern – nächster Dämpfer für den SV
Lippstädter können viele Ausfälle nicht kompensieren und verlieren wieder

Nächster Rückschlag für den SV Lippstadt im Aufstiegskampf: Zum ersten Mal in dieser Saison verlor die Mannschaft von Trainer Stefan Fröhlich zwei Spiele in Folge, bei Westfalia Rhynern unterlag sie gestern mit 1:2. Dabei gelang Ardian Jevric der Anschlusstreffer mit einem 20-Meter-Freistoß erst in der Nachspielzeit.

Oberliga Westfalen

Westfalia Rhynern - SV Lippstadt 2:1 (1:0)


Schon im Vorfeld hatte Fröhlich aufgrund der vielen Ausfälle kein gutes Gefühl. Und das bestätigte sich dann auch: Ohne Höttecke, Langesberg, Danilo, Holz und Traufetter fanden die Schwarz-Roten nicht zu ihrem gewohnten Spiel und wurden bereits in der 7. Minute eiskalt erwischt. Im Anschluss an eine Ecke schob Torjäger Kleine die Kugel aus kurzer Distanz zum 1:0 für die Westfalia ins Tor.

Die Gäste, bei denen Moritz Zimmermann den offensiven Part im Mittelfeld übernahm, brauchten lange, um sich von diesem Schock zu erholen. Zu oft verloren sie in der Vorwärtsbewegung zu schnell den Ball. Es fehlte die ordnende Hand. Ardian Jevric hing als einzige Spitze zumeist in der Luft. Torgefahr strahlten Kickermann und Co. nun wahrlich nicht aus. Sie mühten sich zwar redlich, aber auch vergebens.


Rhynern hatte offensiv einiges mehr zu bieten. Vor allem der frühere BVB-Profi Gambino war kaum zu halten. In der 32. Minute drosch er das Leder aus 15 Metern nur knapp über die Latte und verpasste eine Art Vorentscheidung. Der SV Lippstadt versuchte es auf der anderen Seite mit hohen Flanken, jedoch ohne Erfolg. Auch ein 25-Meter-Freistoß von Josip Majic konnte Westfalia-Keeper Hahnemann nicht in Verlegenheit bringen. Keine Frage, das 1:0 zur Pause war verdient.

Wie würden die ersatzgeschwächten Lippstädter reagieren? Zumindest gingen sie nach dem Wechsel aggressiver in die Zweikämpfe und versuchten das Spiel an sich zu reißen. Der SV probierte viel, aber es klappte praktisch nichts. Als sich die Schwarz-Roten dann auch noch einen Fehler im Mittelfeld leisteten, hatte Gambino freie Bahn und ließ SV-Torhüter Drees mit seinem Flachschuss keine Chance. Das 2:0 für Rhynern war mehr als ein Matchball. Auch, weil die Gäste aus dem Spiel heraus praktisch keine nennenswerte Torchance kreierten. Ein Schüsschen von Parensen (67.) war eher ein Fall für die Statistik. Fröhlich brachte mit Meuter, Elitok und Fichera gleich drei junge Stürmer. Letzterer hatte dann auch in der 87. Minute mit einem Schrägschuss die erste Tormöglichkeit für den SV.

Immerhin schaffte Ardian Jevric mit einem sehenswerten 20-Meter-Freistoß in der Nachspielzeit noch den Anschlusstreffer. Der Jubel der Gäste-Kicker fiel verhalten aus, denn wenige Sekunden später pfiff Schiedsrichter Schäfer (Iserlohn) die Partie ab.

Der SV Lippstadt hat nun sechs Punkte Rückstand auf Spitzenreiter Sprockhövel; auch die Sportfreunde Siegen könnten mit fünf Punkten davonziehen, wenn sie alle drei Nachholspiele gewinnen. Zeit zum Verschnaufen hat die Fröhlich-Elf kaum: Schon am Donnerstag geht es mit dem Heimspiel gegen den SuS Neuenkirchen weiter, am Montag steht dann das Gipfeltreffen in Sprockhövel auf dem Programm.

Quelle: DER PATRIOT, 20.03.2016



Der Anfang vom Ende: Bereits nach sieben Minuten erzielte Rhynerns Goalgetter Kleine das 1:0. Dominik Lausch und Torhüter Jonas Drees lassen die Köpfe hängen. – Foto: Lütkehaus
Der Anfang vom Ende: Bereits nach sieben Minuten erzielte Rhynerns Goalgetter Kleine das 1:0. Dominik Lausch und Torhüter Jonas Drees lassen die Köpfe hängen. – Foto: Lütkehaus
SV Lippstadt 08 vs. Bayern München am 16.07.2016
Nächstes Spiel
Nächstes Spiel
Gastspiel
SV Lippstadt 08 - FC Bayern München
16.07.2016 17:00 Stadion "Am Bruchbaum", Wiedenbrücker Straße 83, 59555 Lippstadt, Deutschland
Hier geht`s
zum Ticket-Shop
Hier geht`s
zum Online-Shop
Hier geht`s
zur Bildergalerie
Hier geht`s
zur Videogalerie
Hier geht`s
zum Fanportal