SV LIPPSTADT 08 Ehrliche Emotionen.
 
Hauptsponsor

Hauptsponsor Sparkasse Lippstadt

Co-Sponsoren

ASO GmbH Antriebs- und Steuerungstechnik
Behr-Hella Thermocontrol GmbH
Hella KGaA Hueck & Co.
Co-Sponsor Wilhelm Knepper
Co-Sponsor Liebelt-B?den
Co-Sponsor Liebelt
Co-Sponsor Weissenburg Pilsener
Co-Sponsor WDS
zur Aktion
zur Aktion
zur Aktion
Pressebericht vom 16.03.2016

Klare Angelegenheit
SV Lippstadt schlägt VfL Hörste/Garfeln im Halbfinale des Kreispokals mit 3:0

Souverän, souveräner, SV Lippstadt. Der Oberligist spazierte gestern Abend ganz entspannt ins Kreispokal-Finale. Gegen den Bezirksligisten aus Hörste/Garfeln gab sich das Team von Stefan Fröhlich keine Blöße.

Kreispokal Halbfinale

VfL Hörste/Garfeln - SV Lippstadt 0:3 (0:3)


Wenn sich der VfL Hörste/Garfeln vorgenommen hatte, möglichst lange ein 0:0 zu halten, hatte sich das ziemlich früh erledigt. Bereits in der zweiten Minute brachte Jevric den Favoriten mit 1:0 in Front. Mit einem langen Heber aus rund 30 Metern erwischte er VfL-Keeper Hillerbrand auf dem falschen Fuß. In der Folge sahen die Zuschauer das erwartete Spiel: Der Bezirksligist stand extrem tief, die Schwarz-Roten versuchten es über die Flügel.

Doch dann tauchte auf einmal Kevin Henschke völlig frei vor SV-Torwart Westergerling auf, brachte die Kugel aber nicht im Tor unter und ließ so die Riesenchance auf den Ausgleich liegen. Der Oberligist antwortete prompt. Nach einer Ecke war wieder Jevric zur Stelle, der per Kopf einnetzte (18.).


Ab da spielte sich das Geschehen fast nur noch in der VfL-Hälfte ab. Das Team von Arndt Hundertmark setzte jetzt auf Befreiungsschläge und haderte des Öfteren lautstark mit dem Unparteiischen. Das nutzten die Lippstädter eiskalt aus. Björn Traufetter staubte in der Mitte ohne Mühe zum 3:0-Halbzeitstand ab (30.).

In den zweiten 45 Minuten schaltete die Mannschaft von Stefan Fröhlich einige Gänge zurück. Jetzt kam der VfL zu mehr Chancen, hätte alleine durch Diekmann, der unter anderem den Innenpfosten traf, das Ergebnis positiver für sich gestalten können. Tore fielen aber keine mehr.

Trainer Arndt Hundermark war trotz des Ausscheidens zufrieden mit seiner Elf: „Wir hatten in den ersten 30 Minuten sicherlich zu viel Respekt, haben das aber in Hälfte zwei dann viel besser gemacht.“

Quelle: DER PATRIOT, 16.03.2016



Hinterher liefen die SVer (in weiß) den VfL-Spielern gestern selten – eher umgekehrt. Der Oberligist gab sich im Kreispokal-Halbfinale keine Blöße und wartet im Finale auf den Sieger der Partie TuS Allagen gegen SuS Bad Westernkotten.  -  Foto: Raestrup
Hinterher liefen die SVer (in weiß) den VfL-Spielern gestern selten – eher umgekehrt. Der Oberligist gab sich im Kreispokal-Halbfinale keine Blöße und wartet im Finale auf den Sieger der Partie TuS Allagen gegen SuS Bad Westernkotten.  -  Foto: Raestrup
Nächstes Spiel
Nächstes Spiel
Oberliga Westfalen
SV Lippstadt 08 - SuS Stadtlohn
11.12.2016 14:30 Stadion "Am Bruchbaum", Wiedenbrücker Str. 83, 59555 Lippstadt, Deutschland
Hier geht`s
zum Ticket-Shop
Hier geht`s
zum Online-Shop
Hier geht`s
zur Bildergalerie
Hier geht`s
zur Videogalerie
Hier geht`s
zum Fanportal