SV LIPPSTADT 08 Ehrliche Emotionen.
 
Hauptsponsor

Hauptsponsor Sparkasse Lippstadt

Co-Sponsoren

ASO GmbH Antriebs- und Steuerungstechnik
Behr-Hella Thermocontrol GmbH
Hella KGaA Hueck & Co.
Co-Sponsor Wilhelm Knepper
Co-Sponsor Liebelt-B?den
Co-Sponsor Liebelt
Co-Sponsor Weissenburg Pilsener
Co-Sponsor WDS
zur Aktion
zur Aktion
zur Aktion
Pressebericht vom 07.03.2016

Ein Sieg des Willens: Goldenes Tor durch Holz
SV Lippstadt bleibt nach umkämpftem 1:0-Erfolg in Stadtlohn Tabellenführer

„Wenn die Mannschaft auch dieses Spiel erfolgreich bestreitet, hat sie sich großen Respekt verdient", sagte Trainer Stefan Fröhlich im Vorfeld der Partie in Stadtlohn. Tatsächlich setzte sich der SV Lippstadt in einem kampfbetonten Match beim abstiegsbedrohten Kontrahenten mit 1:0 durch und verteidigte seine Spitzenposition. Das Tor des Tages erzielte Kevin Holz in der 73. Minute.

Oberliga Westfalen
SuS Stadtlohn - SV Lippstadt 0:1 (0:0)

Die Vorzeichen waren für die Gäste im Kreis Borken alles andere als günstig: Ohnehin noch die 90 Minuten von Zweckel am Donnerstagabend in den Knochen, fielen kurzfristig auch noch Ardian Jevric (Nerv eingeklemmt) und Marvin Joswig (Knieverletzung) aus. Nach knapp einer halben Stunde verabschiedete sich dann auch noch Keeper Marcel Höttecke mit einer Zerrung. Für ihn ging der junge Jonas Drees ins Tor und hielt seinen Kasten in seinem dritten Einsatz zum zweiten mal sauber. In der 43. Minute zeigte der 20-Jährige gleich mal eine Glanztat, als er einen Kopfball aus kurzer Distanz zur Ecke abwehrte.

Allgemein begann das Spiel in Stadtlohn schleppend. Die Gastgeber agierten keineswegs wie ein Tabellensiebzehnter und boten dem Tabellenführer jederzeit Paroli. Hilgemann verpasste die mögliche Führung, als er völlig freistehend verzog (27.).

Unmittelbar davor der beste Lippstädter Angriff: Parensen passte auf Traufetter und der zurück auf Majic: Der Kroate wollte den Ball in den Winkel zirkeln, doch SuS-Schlussmann Fork fischte ihn heraus. Ein Heber von Traufetter (42.) und ein Schuss ans Außennetz von Holz (43.) - das wars aus Sicht des SV in der ersten Halbzeit. Das 0:0 ging in Ordnung.

Im zweiten Durchgang wurde das Niveau kaum besser. Viel Kampf, aber auch viel Krampf. Außerdem schienen beiden Teams langsam die Kräfte auszugehen. Fröhlich brachte Kolodzig für Zimmermann, Lausch und Majic wechselten von der linken auf die rechte Seite und Holz in die Mitte. Umstellungen, die sich letztlich auszahlen sollten: In der 73. Minute nahm Kevin Holz eine Flanke von Josip Majic technisch gekonnt an und kickte die Kugel zum 0:1 ins Netz. Es war nicht nur ein klasse, sondern auch schon das sechste Saisontor des Ex-Dortmunders. In der Schlussphase vergab Lübbers nach einem Kolodzig-Freistoß noch eine gute Kopfballchance.

Aber auch der SuS Stadtlohn hatte durch den eingewechselten Borgert zweimal den Ausgleich auf dem Fuß. Da hatten die Gäste durchaus Glück. Als Stadtlohns Gerick dann in der 86. Minute wegen wiederholten Foulspiels mit Gelb/Rot vom Platz musste, waren die drei Punkte und die Tabellenführung des SV Lippstadt nicht mehr in Gefahr. Letztlich siegte die größere Willenskraft.

Quelle: DER PATRIOT, 06.03.2016

In einem reinen Kampfspiel hielten die Kicker des SV Lippstadt beim SuS Stadtlohn voll dagegen: Hier versucht Moritz Zimmermann (r.) mit größtem Einsatz an den Ball zu kommen. „Es war ein Sieg der Einstellung und des Willens“, meinte Trainer Stefan Fröhlich nach dem Abpfiff.  -  Foto: Lütkehaus
In einem reinen Kampfspiel hielten die Kicker des SV Lippstadt beim SuS Stadtlohn voll dagegen: Hier versucht Moritz Zimmermann (r.) mit größtem Einsatz an den Ball zu kommen. „Es war ein Sieg der Einstellung und des Willens“, meinte Trainer Stefan Fröhlich nach dem Abpfiff.  -  Foto: Lütkehaus
Nächstes Spiel
Nächstes Spiel
Oberliga Westfalen
SV Lippstadt 08 - SuS Stadtlohn
11.12.2016 14:30 Stadion "Am Bruchbaum", Wiedenbrücker Str. 83, 59555 Lippstadt, Deutschland
Hier geht`s
zum Ticket-Shop
Hier geht`s
zum Online-Shop
Hier geht`s
zur Bildergalerie
Hier geht`s
zur Videogalerie
Hier geht`s
zum Fanportal