SV LIPPSTADT 08 Ehrliche Emotionen.
 
Hauptsponsor

Hauptsponsor Sparkasse Lippstadt

Co-Sponsoren

Behr-Hella Thermocontrol GmbH
Hella KGaA Hueck & Co.
Hueck Industrie Holding KG
Co-Sponsor Wilhelm Knepper
Co-Sponsor Liebelt-B?den
Co-Sponsor Liebelt
Co-Sponsor Weissenburg Pilsener
Co-Sponsor WDS
zur Aktion

zur Aktion

zur Aktion

Pressebericht vom 29.02.2016

SV wirbelt Schermbeck mit 5:0 aus dem Stadion
Lippstädter feiern gegen schwache Gäste ihren höchsten Saisonsieg

Der SV Lippstadt kann nicht nur irre Pokalfeste feiern, sondern auch Alltag: Fünf Tage nach dem dramatischen 10:9 gegen Lotte landete die Mannschaft von Trainer Stefan Fröhlich mit dem 5:0 über den SV Schermbeck ihren höchsten Saisonsieg. „Charaktertest bestanden" lautete das Fazit nach 90 einseitigen Minuten vor 520 Zuschauern im Stadion am Bruchbaum.

Oberliga Westfalen
SV Lippstadt - SV Schermbeck 5:0 (3:0)

Selten war der SV Lippstadt in einem Oberliga-Meisterschaftsspiel so überlegen wie gestern gegen einen äußerst schwachen SV Schermbeck. Dass bei den Gastgebern die beiden Abwehr-Asse Yannick Langesberg (verletzt) und Benjamin Kolodzig (Studienreise) fehlten, fiel nicht weiter auf. Vermutlich hätten die Schwarz-Roten überhaupt keine Verteidigung gebraucht, denn sie hielten sich fast ausnahmslos in der Hälfte des Gegner aus.

Angriff über Angriff rollte auf den Kasten von Keeper Krückemeier. Der SV spielte entschlossen, kraftvoll und flexibel. Die Gäste standen unter Dauerdruck und hatten größte Schwierigkeiten, sich aus der Umklammerung zu befreien.

Bereits in der 4. Minute hämmerte Björn Traufetter die Kugel unter die Latte, jedoch nicht über die Torlinie. Danilo, erneut Traufetter und Parensen besaßen in der ersten Viertelstunde weitere hochkarätige Chancen. Das 1:0 lag förmlich in der Luft. Das erzielte schließlich Ardian Jevric in der 20. Minute: Nach einem schönen Zuspiel von Danilo aus dem Mittelfeld spitzelte der 29-Jährige den Ball in luftiger Höhe am Schermbecker Keeper vorbei. Mit einem Distanzschuss aus 20 Metern erhöhte Stefan Parensen in der 34. Minute auf 2:0. Es war der erste Saisontreffer des Mittelfeld-Mannes. Das 3:0 (41.) erzielte wiederum Ardian Jevric per Kopf nach einem Freistoß von Parensen. Dass in dieser Szene noch drei weitere Lippstädter freistanden, zeigte deutlich, dass die Gäste-Abwehr hoffnungslos überfordert war. Letztlich war der SV Schermbeck mit diesem Ergebnis zur Pause noch gut bedient. Immerhin: Wenige Sekunden vor dem Halbzeitpfiff verzeichnete auch der Tabellenfünfzehnte seinen ersten Torschuss. Der frierende SV-Schlussmann Marcel Höttecke wehrte zur Ecke ab.

Im zweiten Durchgang ließ es das Fröhlich-Team mit dem deutlichen Vorsprung im Rücken etwas ruhiger angehen. Bis dann vor allem Josip Majic wieder aufdrehte. Mit einem schönen Dribbling bereitete der junge Kroate das 4:0 (64.) von Stefan Parensen vor und glänzte anschließend mit einem sehenswerten 20-Meter-Freistoß, als Krückemeier den Ball gerade noch aus der Ecke fischen konnte.

Den Schlusspunkt zum 5:0 setzte Björn Traufetter mit seinem elften Saisontreffer. An der Strafraumgrenze tankte sich der Mittelstürmer gegen drei Kontrahenten durch und vollstreckte mit einem platzierten Flachschuss. So kann's weitergehen: Schon am Donnerstag im Nachholspiel beim SV Zweckel.

Quelle: DER PATRIOT, 28.02.2016

Überragend I: Nach einem gewaltigen Satz brachte Ardian Jevric (r.) den SV Lippstadt in dieser Szene mit 1:0 in Führung. Der 29-jährige Offensiv-Künstler erzielte auch das 3:0, musste dann jedoch in der 56. Minute nach einem Pferdekuss ausgewechselt werden.  -  Fotos: Lütkehaus
Überragend I: Nach einem gewaltigen Satz brachte Ardian Jevric (r.) den SV Lippstadt in dieser Szene mit 1:0 in Führung. Der 29-jährige Offensiv-Künstler erzielte auch das 3:0, musste dann jedoch in der 56. Minute nach einem Pferdekuss ausgewechselt werden.  -  Fotos: Lütkehaus
SV Lippstadt 08 vs. Bayern München am 16.07.2016
SV Lippstadt 08 vs. Bayern München am 16.07.2016
Nächstes Spiel
Nächstes Spiel
01.01.1970 01:00
Hier geht`s
zum Ticket-Shop
Hier geht`s
zum Online-Shop
Hier geht`s
zur Bildergalerie
Hier geht`s
zur Videogalerie
Hier geht`s
zum Fanportal